10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Sex-Therapeuten packen aus: Die häufigsten Fantasien von Frauen

Fesselspielchen, Dreier & Co.: Sex-Therapeuten verraten nun, welche drei Sex-Fantasien bei Frauen am häufigsten sind. Mehr heiße Details erfährst du im Video.

Freitag, 04.05.2018
  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 5 Stimme 5 Stimmen gezählt
1:04 min

Sex  ist keine rein körperliche Angelegenheit. Denn in der Fantasie geht es oft ganz schön zur Sache. Nicht umsonst bezeichnet man auch das Gehirn als unser größtes Sexualorgan. Aber welche Gedanken bringen Männer und Frauen eigentlich am meisten in Fahrt?

Studie zu Sex-Fantasien von Männern und Frauen

Das wollten auch Forscher der Université de Montréal in Kanada von 799 Frauen wissen. Und Überraschung: Die Wissenschaftler fanden heraus, dass sich die Sex-Fantasien zwischen den Geschlechtern zum Teil recht deutlich unterscheiden.

Kopfkino à la Christian Grey

So gaben beispielsweise 65 Prozent der Teilnehmerinnen der Studie an, dass sie von Unterwerfungs-Szenen wie in dem Film "50 Shades of Grey" träumten. Der Gedanke, sich von ihrem Partner beim Sex schlagen zu lassen, ist für 36 Prozent ein Antörner. Diese BDSM-Fantasien kommen zwar auch bei den befragten Männern vor, jedoch in deutlich geringerer Anzahl.

Welche Sex-Fantasien bei den Frauen sonst noch für heißes Kopfkino sorgen, erfahrt ihr oben im Video.

Erotische Fantasien - fast jeder hat sie

Für heiße Gedankenspielereien muss man sich übrigens keineswegs schämen. Laut dem Psychologen Brett Kahr haben neun von zehn Menschen Sex-Fantasien (und er vermutet, dass der Rest es einfach nicht zugeben will). In einer Studie befragte er 18.000 US-Amerikaner und Briten dazu.

Das Erschreckende: Fast niemand traut sich offenbar, mit anderen Menschen über seine Sex-Fantasien zu sprechen. Laut Kahrs Studie schweigen ganze 95 Prozent der Teilnehmer lieber.

Was ist beim Kopfkino erlaubt?

Generell darf natürlich jeder seinen Gedanken freien Lauf lassen - auch und gerade dann, wenn es um Sex geht. Denn so können wir den Grenzen unseres Alltags ab und an entkommen, wir lernen uns und unsere Vorlieben und Wünsche besser kennen. Die wilden Gedanken verbessern und ergänzen womöglich sogar das reale Liebesleben.

Solltest du aber bemerken, dass bestimmte Vorstellungen und Fantasien dich regelrecht verfolgen und empfindest du sie als Belastung, kann unter Umständen psychologische Hilfe notwendig sein.

Das könnte dich auch interessieren: 

Die perfekte Zeit für Sex

News aus dem Netzwerk