10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Sex im Auto: Lust auf vier heißen Rädern

Sex im Auto ist ja ganz schön... Aber wie geht es am besten? Worauf muss Mann und Frau achten? Paula Lambert erzählt und gibt wichtige Ratschläge.

Dienstag, 12.06.2018
  • Derzeit 3 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 78 Stimme 78 Stimmen gezählt
2:15 min

Hattest du schon mal Sex im Auto? Nein? Dann solltest du das auf jeden Fall ausprobieren. Wir verraten dir die besten Sexstellungen und was du bei einem sexy Liebesspiel im Wagen beachten solltest.

Wie eine Umfrage aus dem Jahr 2012 des Online-Portals "Joyclub" unter 5.000 Nutzern ergab, ist das Auto der beliebteste Ort für eine schnelle Nummer zwischendurch. 32 Prozent der Befragten haben diesem Vergnügen schon mindestens einmal in ihrem Leben gefrönt. Was den Reiz beim Sex im Auto ausmacht und welche Möglichkeiten du hier hast, verrät fem.com.

Reizvoll: Sex im Auto

Dass der Sex im Auto so angesagt ist, verwundert nicht. Immerhin kann der Wagen an jedem beliebigen Ort abgestellt werden. Findet ihr es romantisch, Sex im Auto zu haben, während es in einem dicht bewachsenen Wald parkt? Oder reizt euch der Gedanke, beim Liebesspiel eventuell plötzlich überrascht zu werden? Dann ist vielleicht ein Parkplatz in der Nähe eines Waldweges besser geeignet.

Tipp: Kleidung im Zwiebel-Look ist bei Sex im Freien eher unpraktisch. Da es in der Regel schnell gehen muss, bieten sich Kleidungsstücke wie Röcke oder Kleider an.

Die besten Stellungen im Auto

Das Auto bietet überraschend viele Möglichkeiten für einen Quickie. Natürlich bestimmt vor allem die Größe des Autos, welche Stellungen geeignet sind. Wir stellen hier einige mögliche Sex-Positionen vor, die aber auf jeden Fall umsetzbar sein sollten.

Paar küsst sich im Auto

Sex im Freien ist aufregend. Aber was sind die besten Stellungen fürs Auto?

Auf dem Beifahrersitz

Für schnellen Sex im Auto ist der Beifahrersitz gut geeignet. Dort kannst du dich leicht rittlings auf deinen Partner setzen und den Quickie mit sehr viel Nähe genießen. Für Geschickte ist auch das "reverse Cowgirl" im Sitzen oder bei zurückgestellter Rückenlehne möglich. Hier ist allerdings etwas Muskelkraft vonnöten. Außerdem solltest du, je nachdem wie hoch das Auto ist, auf deinen Kopf aufpassen.

Eine weitere Variante für Sex auf dem Beifahrersitz – diesmal ist der Mann oben – ist die "Mechaniker-Stellung". Hier wird der Beifahrersitz ganz nach hinten geschoben, um möglichst viel Platz im Fußraum zu schaffen. Der Mann kniet sich nun in den Fußraum, während die Frau mit ihrem Po an die Sitzkante rutscht. Nun kann er seine Liebste ganz einfach "bearbeiten".

Aber: Achte darauf, dass du deine Füße nicht zu hoch nimmst, da du sonst eventuell den Warnblinker betätigst oder gar den Rückspiegel abtreten könntest.

Auf dem Rücksitz

Auf der Rückbank ist Sex im Auto vermutlich am bequemsten – zumindest, wenn der Wagen nicht allzu klein ist. Hier bieten sich Klassiker wie die Missionars- oder die Reiterstellung an. Auch Doggy-Style ist möglich, wenn der Mann nicht zu groß ist und mit dem Kopf an die Autodecke stößt.

Apropos Autodecke: Diese bietet sich wunderbar als Stütze für die Frau in der Missionarsstellung an. Presse die Füße gegen das Dach und deinen Körper in die Sitze. So kannst du verhindern, dass dein Kopf während der Bewegungen gegen die Tür stößt.

Im Kofferraum

In Kombis bietet sich der Kofferraum als wunderbare Spielwiese an, auf der man im Grunde alle Stellungen ausprobieren kann, sofern man nicht zu lang ist. Sollte das der Fall sein, könnt ihr die Sitze mit wenigen Griffen in eine gemütliche Liegefläche umwandeln, die dem heimischen Bett gar nicht mehr so unähnlich ist.

Für Limousinen- und Coupé-Besitzer gilt es nun entweder sehr mutig zu sein, das Innere des Autos zu verlassen, sich auf den Kofferraum zu setzen und den Mann im Stehen eindringen zu lassen oder das Liebesspiel vielleicht doch auf Beifahrersitz und Rückbank zu beschränken.

Auf der Motorhaube

Für Mutige ist Sex auf der Motorhaube eine weitere Option. Die Motorhaube bietet viel Platz und somit eine große Auswahl an Sexstellungen. Die klassische Missionarsstellung ist auf dem Auto ebenso möglich wie die Löffelchenstellung oder Oralverkehr. Auch aufregend: Sie sitzt auf der Haube, während er davor steht. Aber Vorsicht: In dieser prominenten Lage seid ihr schon von Weitem gut sichtbar. Sucht also ein Plätzchen, das wirklich abgeschieden liegt.

Oralsex im Auto – sexy oder kriminell?

Und falls ihr den besonderen Kick liebt: Warum gibst du deinem Liebsten nicht einmal einen schnellen Blowjob, während das Auto auf einem belebten, öffentlichen Parkplatz steht? Während du abgetaucht bist, muss er sich sicherlich ein bisschen zusammenreißen, damit sein Gesichtsausdruck nicht verrät, was gerade im Auto passiert.

Aber übertreibt es nicht mit dem Oralsex im Auto – wenn sich jemand von euch belästigt fühlt, kann eine Anzeige ins Haus flattern. Auch bei der Fahrt sollte sein bestes Stück gut verpackt bleiben. Denn hier könnte es neben einer Anzeige wegen öffentlichen Ärgernisses auch noch eine für Gefährdung im Straßenverkehr geben. Also: Für Liebeleien aller Art bitte immer rechts ran fahren.

Das sagt die Redaktion: Sex im Auto ist eine prickelnde Angelegenheit und sorgt für Schwung im Liebesleben. Aber um Ärger zu vermeiden, solltet ihr euch nicht erwischen lassen. Sucht euch also lieber ein ruhiges Plätzchen, bevor es zu Sache geht. Was in euren Augen die besten Stellungen fürs Auto sind, probiert ihr am besten selbst aus!

News aus dem Netzwerk