Liebe & Lust

Pille vergessen – was tun?

MONTAG, 10.12.2018

Oh nein, du hast deine Pille vergessen! Behalte erst mal die Nerven. Wir verraten dir, bis wann du die Pille nachnehmen kannst und ob du immer noch ausreichend vor einer Schwangerschaft geschützt bist - auch im Langzeitzyklus. 

Die Antibabypille - kurz "Die Pille" - ist das beliebteste Verhütungsmittel der Frau. Kein Wunder, schließlich bietet sie beinahe hundertprozentigen Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft – allerdings nur dann, wenn du sie auch regelmäßig einnimmst.

So verhindert die Antibabypille eine Schwangerschaft

Die Bezeichnung "die" Pille ist eigentlich irreführend, da es unzählige Produkte mit unterschiedlicher Hormondosierung und verschiedenen Einnahmevorgaben gibt. Meist ist mit der Bezeichnung Antibabypille eine Kombinationspille gemeint, die die beiden Hormone Östrogen und Gestagen enthält. Diese wird 21 Tage lang in derselben Dosierung eingenommen, danach wird sieben Tage pausiert.

Das Prinzip der Pille ist es, den Eisprung zu verhindern. Wenn jedoch die Pille vergessen, das Medikament also nicht regelmäßig eingenommen wird, kann es doch zu einem Eisprung kommen und der Schutz vor einer Schwangerschaft ist nicht mehr gewährleistet. Abgesehen davon, können Schmier- und Zwischenblutungen auftreten. Wird die Einnahme der Pille während eines Monats sogar mehrfach vergessen, steigt das Risiko schwanger zu werden weiter an. Wer also Probleme hat, die Antibabypille regelmäßig einzunehmen, sollte andere Möglichkeiten der hormonellen Verhütung, wie z. B. das Verhütungsstäbchen oder die Dreimonatsspritze, in Erwägung ziehen.

Pille vergessen: Wann schwindet der Verhütungsschutz?

Bemerkst du innerhalb von zwölf Stunden, dass du die Einnahme der Pille vergessen hast und nimmst sie dann sofort nach, ist der Schutz der Pille noch gewährleistet – sofern das Medikament an den anderen Tagen regelmäßig eingenommen wurde. Sind jedoch bereits mehr als zwölf Stunden seit der gewohnten Einnahmezeit vergangen, so hängt das Schwangerschaftsrisiko davon ab, in welcher Einnahmephase man sich befindet.

Pille vergessen: Risiko nach Zyklus-Wochen

Es macht einen Unterschied, ob du die Pille in der ersten oder der letzten Woche deines Zyklus’ vergisst. Je nach Zeitpunkt solltest du unterschiedliche Dinge beachten: 

Pille in der 1. Woche vergessen

In der ersten Einnahmewoche nach der Pillen-Pause ist ein Vergessen besonders fatal. Hier gilt es, die vergessene Pille sofort nachzunehmen, auch wenn dadurch zwei Pillen kurz nacheinander geschluckt werden. Durch die Verzögerung besteht trotzdem die Möglichkeit, schwanger zu werden, da die Antibabypille erst dann ausreichend Schutz bietet, wenn sie sieben Tage hintereinander eingenommen wurde. Daher gilt: Wer in der ersten Woche die Pille vergessen hat, muss sieben Tage lang zusätzlich verhüten (am besten mit einem Kondom).

In der ersten Woche der Einnahme kommt jedoch ein weiterer Risikofaktor hinzu: Da die Spermien des Mannes bis zu fünf Tage im Körper der Frau überleben können, ist es theoretisch möglich, schwanger zu werden, obwohl der letzte Sex noch vor dem Vergessen der Pille stattgefunden hat. Um ganz sicher zu gehen, solltest du einen Termin beim Frauenarzt vereinbart: Er kann dich beraten, ob es womöglich sinnvoll ist, die "Pille danach" zu nehmen. Die Notfallverhütung kann noch bis zu 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eine Schwangerschaft verhindern und ist mittlerweile rezeptfrei in deutschen Apotheken erhältlich.

Pille in der 2. Woche vergessen

Wird in der zweiten Woche eine Pille vergessen, ist die Sorge vor einer ungewollten Schwangerschaft unbegründet, sofern die Einnahme so schnell wie möglich nachgeholt wird und die restlichen Tabletten richtig eingenommen wurden.

Pille in der 3. Woche vergessen

Vergisst du die Pille in der dritten Woche, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Die Einnahme sofort abbrechen und somit die Einnahmepause vorziehen.
  2. Die Pause ganz weglassen und stattdessen gleich mit dem nächsten Blisterstreifen weitermachen.

Wurde das Medikament in den sieben Tagen vor Vergessen der Pille regelmäßig eingenommen, ist in beiden Fällen keine zusätzliche Verhütung nötig.

Pille vergessen? Je nachdem, in welcher Woche der Einnahme du dich befindest, solltest du zusätzlich mit einem Kondom verhüten.

Pille vergessen? Je nachdem, in welcher Woche der Einnahme du dich befindest, solltest du zusätzlich mit einem Kondom verhüten.

Langzeitzyklus: Was tun, wenn du die Pille vergessen hast?

Einige Frauen haben keine Lust, jeden Monat ihre Menstruation zu bekommen. Die Pille bietet die Möglichkeit, die regelmäßige Blutung zu unterbinden. In dem sogenannten Langzeitzyklus nehmen Anwenderinnen die Pille durch. Für drei Monate oder einige gar für ein Jahr, bevor sie wieder eine siebentägige Pause einlegen. Wer im Langzeitzyklus die Pille vergessen hat, muss sich in der Regel nicht sorgen. Vorausgesetzt, du befindest dich nicht in der ersten Woche nach Beginn der Einnahme oder in der letzten Woche vor angesetzter Pillenpause. In diesen beiden Fällen solltest du bei dem Vergessen wie in der ersten oder dritten Woche vorgehen.

Wichtig: Wird innerhalb einer Woche die Pille zweimal vergessen, besteht kein Empfängnisschutz mehr und du solltest andere nichthormonelle Verhütungsmittel nutzen. Frag im Zweifel deinen Gynäkologen um Rat. Er wird dir genau erklären können, was in deinem Fall zu tun ist, wenn du die Pille vergessen hast.

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen