Mann verführen: Mit diesen erotischen Gesten klappt's!

MONTAG, 10.12.2018

Um einen Mann verführen zu können, solltest du tunlichst auf deine Körpersprache achten. Autorin Lynn Hagens verrät in ihrem Buch "Perfekt im Bett", wie du ihn mit erotischen Gesten richtig scharf machen kannst. fem.com stellt die Tipps vor.

Dass deine Körpersprache dir viel Sexappeal verleihen kann, weißt du ja bereits. Aber weißt du auch, wie du sie bewusst dafür einsetzen kannst, dein männliches Gegenüber scharf zu machen, also einen Mann zu verführen?

Erotische Gesten: Wie verführe ich einen Mann?

Dafür musst du dich nicht demonstrativ an die Brüste fassen – es funktioniert auch viel unauffälliger. Viele dieser erotischen Gesten setzen wir unbewusst beim Flirten ein, um Interesse und Offenheit zu signalisieren. Wenn du willst, kannst du damit aber noch viel mehr ausdrücken und einen Mann verführen.

1. Am Ausschnitt spielen, um einen Mann zu verführen

Spiele scheinbar unbewusst mit deinem Ausschnitt oder dem Verschluss deiner Kleidung – als würdest du gar nicht bemerken, was du da tust. Er wird es sehr wohl bemerken und sich fragen, wann er damit weitermachen darf.

2. Tief Luft holen, um den Brustbereich zu betonen

Korsetts und enge Oberteile haben einen oft übersehenen Vorteil: Sie zwingen ihre Trägerin dazu, von Zeit zu Zeit tief durchzuatmen. Dabei wird automatisch der Brustkorb nach oben gedrückt, was ganz sicher die Blicke der Männer auf sich zieht und dir dabei helfen wird, deinen Traum-Mann zu verführen. Aber auch ohne Korsett kannst du ihn auf andere Gedanken bringen, wenn du im richtigen Moment tief Luft holst und gleichzeitig den Bauch einziehst.

3. Mann verführen: Oberarme gegen die Brüste drücken!

Du sitzt ihm am Tisch gegenüber? Presse deine Oberarme von außen gegen die Brüste, lege deine Unterarme auf den Tisch und beuge dich mit dem Oberkörper leicht nach vorne. Dabei Schultern und Nacken zurücknehmen und nicht böse sein, wenn sein Blick unweigerlich auf deinem Ausschnitt landet. Er kann nicht anders. Tipp: Leider funktioniert dieser Trick nicht mit jeder Tischhöhe, daher am besten vorher mal testen.

4. Hand an die Hüfte: Seine Lust wird deiner Hand folgen

Besonders im Stehen oder Gehen kannst du seine Blicke mühelos auf deine Hüften und deinen Po lenken: Streiche mit der Hand wie nebenbei über deine Hüfte oder lass sie lässig am Beinansatz ruhen. Die Finger dürfen dabei locker in Richtung des Venushügels weisen – sein Blick wird ihnen unwillkürlich folgen. Oder du stemmst die Hände ins Kreuz, lässt die Finger auf der Kurve des Poansatzes ruhen und streckst selbigen leicht heraus.

Orthopäden raten zwar dazu, das Gewicht auf beiden Beinen zu verteilen, dennoch solltest du eine Ausnahme machen, wenn du einen Mann verführen willst: Also Gewicht auf ein Bein, Hüfte kippen, das andere Bein leicht ausstellen, Bauch einziehen und Brust und Po rausdrücken! Nun stütze noch eine Hand locker in die Hüfte oder lehne dich lässig an eine Wand, und all deine Kurven sind perfekt in Szene gesetzt.

5. Mit den Fingern streicheln, um einen Mann zu verführen

Die Innenseiten der Handgelenke und die Handflächen zu zeigen, signalisiert besonders deine Offenheit. Achte darauf, wenn du deine Hände auf dem Tisch ruhen lässt und intensiviere die Wirkung, indem du mit den Fingern einer Hand über die Handgelenk-Innenseite der anderen streichst. Dehne das Streicheln über den Unterarm und bis zur Schulter aus, und er wird sich wünschen, an deiner Stelle zu sein.

Auch wenn du mit Haarsträhnen spielst (was manche Männer sehr sexy finden, andere leider weniger), dürfen deine Handgelenke ruhig in seine Richtung zeigen – außer, du willst die Geheimnisvolle spielen. Den letzten Kick kannst du deinen verführerischen Fingerspielen geben, indem du deine Lippen berührst oder sanft darüber streichst. Vorher vor dem Spiegel aber ausprobieren, wie es am besten aussieht!

Mann und Frau flirten

Einen Mann zu verführen, ist mit der richtigen Körpersprache leichter als gedacht.

6. Lippen lecken als Kür der Verführung

Noch deutlicher kannst du werden, indem du dir die Lippen leckst oder sanft auf deine Unterlippe beißt. Weil das je nach Lippenform aber sehr unterschiedliche Effekte von ziemlich albern bis zu hocherotisch haben kann, ist hier die Übungsstunde vor dem Spiegel Pflicht.

Lynn Hagens

Männer wollen immer nur das eine, oder? Lynn Hagens, Autorin des Buches "Perfekt im Bett", hat bei Männern nachgefragt und ehrliche Antworten bekommen. Ihr Ratgeber zeigt, wie jede Frau voller Genuss für den besten Sex seines Lebens sorgen – und dabei selber viel Spaß haben kann! "Perfekt im Bett. So machen Sie ihn beim Sex wirklich glücklich", Humboldt, 12,95 Euro, bestellbar z.B. über www.buchhandel.de

Mann verführen: Wie klappt es sonst noch?

Manchmal kann es noch leichter sein, einen Mann zu verführen: Schenk ihm beim Date einfach ein strahlendes Lächeln! Denn wie unter anderem eine Studie der University of British Columbia in Kanada herausfand, stehen Männer auf Frauen, die lachen.

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Fazit der Redaktion

Um einen Mann zu verführen, musst du nicht offensichtlich verführerisch sein. Manchmal reichen schon bestimmte erotische Gesten oder ein strahlendes Lächeln, um ihn um den Verstand zu bringen. Wer es lieber direkt mag, kann Männern mit den richtigen Worten Lust machen. Probiere am besten selbst aus, mit welchen Worten oder Gesten sich dein Traumtyp am besten verführen lässt.

News aus dem Netzwerk