Schwangerschaftsanzeichen: Erhöhte Libido

MONTAG, 26.02.2018

Du hast auf einmal die ganze Zeit Lust auf Sex und kannst nicht aufhören, daran zu denken? Das könnte ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Denn eine erhöhte Libido ist bei schwangeren Frauen keine Seltenheit. 

Eine erhöhte Libido könnte auf eine Schwangerschaft hindeuten. Hier erfährst du alles über dieses gar nicht so ungewöhnliche Schwangerschaftsanzeichen.

Die Libido der Frau

Die Libido bezeichnet das Lustverhalten einer Person. In der Regel haben Männer mehr und schneller Lust auf Sex als Frauen. Doch wenn Frauen schwanger sind, kann sich ihr Begehren nach Sex steigern. Folglich kann mehr Lust auf Sex ein Schwangerschaftsanzeichen sein.

Große Lust auf Sex kann Schwangerschaftsanzeichen sein

Dieses Schwangerschaftsanzeichen taucht vor allem deswegen auf, weil die Geschlechtsorgane der Frau bei einer Schwangerschaft besser durchblutet werden. Der Grund hierfür ist der erhöhte Östrogenspiegel, der zu einer besseren Blutzirkulation, in der Beckenregion führen kann. Somit reagiert der Intimbereich der Frau sensibler auf Berührungen, was oft mit leichterer, sexueller Erregbarkeit verbunden ist.

Auch können sich die Genitalien während einer Schwangerschaft verändern. Zum Beispiel können deine Schamlippen, wegen der verbesserten Durchblutung, anschwellen. Aber auch die Schleimhäute im Genitalbereich und Brustwarzen verfärben sich häufig dunkler.

Dieses Schwangerschaftsanzeichen ist nicht eindeutig

Doch Vorsicht: Die erhöhte Durchblutung der Geschlechtsorgane kann auch dazu führen, dass die Lust abnimmt. Manche Frauen empfinden dann Berührungen als unangenehm oder sogar schmerzhaft.

Mehr Lust ist also nicht immer ein eindeutiges Schwangerschaftsanzeichen, da die Empfindungen im Intimbereich während einer Schwangerschaft von Frau zu Frau variieren. Vereinbare einen Termin bei deinem Frauenarzt und mach einen Schwangerschaftstest, um dir Klarheit zu verschaffen.

Libido Frau vs. Libido Mann

Die Libido einer Frau steigt bis zu einem Alter von 30 Jahren stetig an. Im Alter von 60 Jahren nimmt das sexuelle Verlangen dann wieder ab. Die weibliche Libido ist abhängig von Hormonen. Nach einer Geburt, in der Stillzeit oder in der Menopause wird das Interesse an Sex meist weniger. Während des Eisprungs oder aber in der Schwangerschaft sind die Libido gesteigert.

Auch bei Männern hängt der Sexualtrieb mit den Hormonen zusammen, genauer gesagt vom Testosteronspiegel. Sinkt der Spiegel unter 15 Nanomol pro Liter (nmol/l) nimmt nicht nur die Libido ab, auch Depressionen, Schlafstörungen und erektile Dysfunktionen können auftreten.

Libido steigern mit richtiger Ernährung

Falls die Lust einmal nachlässt, können natürliche Mittel oft schon wahre Wunder wirken. Wahre Libido-Booster für Mann und Frau sind zum Beispiel folgende Lebensmittel:

  • Milchprodukte
  • Fleisch
  • Fisch
  • Eier
  • Hülsenfrüchte
  • Mandeln
  • Erdbeeren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Ist eine erhöhte Libido ein eindeutiges Schwangerschaftsanzeichen? pin

 Falls du ständig Lust auf Sex verspürst, könnten es Schwangerschaftsanzeichen sein.