China: Hübsche Frauen sollen Programmierer bei Laune halten

DONNERSTAG, 26.04.2018

In China scheinen nach wie vor andere Gender-Vorstellungen vorzuherrschen. Der neueste Trend: Hübsche junge Frauen einzustellen, die mit ihrem Charme die Angestellten bezirzen und bei guter Laune halten.

In China boomt die technische Branche. Viele arbeiten als Programmierer – und die Computerarbeit bedeutet für viele Mitarbeiter Stress. Genau aus diesem Grund entstehen momentan vor allem in Start-ups neue Stellen. Die sollen von Frauen besetzt werden, deren Qualifikation daraus besteht, hübsch zu sein und für gute Laune zu sorgen.

"Programmer Motivators": So sieht der Arbeitstag aus

Die "New York Times" hat sich dieses neue Berufsfeld mal genauer angeschaut und die Chinesin Shen Yue getroffen, die als "Programmer Motivator" – also als Motivatorin für Programmierer – arbeitet. Ihr Job ist es, dass sich die männlichen Kollegen in ihrer Firma wohlfühlen. Sie ist attraktiv, spricht von Zeit zu Zeit mit den Angestellten oder gibt ihnen entspannende Massagen, während sie vor dem Laptop sitzen.

Im Interview sagte die 25 Jahre alte Shen Yue, die Bauingenieurswesen studiert hat: "Sie [die Arbeitnehmer] brauchen wirklich jemanden, mit dem sie gelegentlich reden können, der Aktivitäten organisiert und ihnen den Druck nimmt." Also läuft sie durch die Gänge, ist nett und hebt die Stimmung im Unternehmen.

Wie kommen solche Stellen zustande?

Mittlerweile besetzen viele Frauen in China auch hohe Posten. Trotzdem werden Geschlechterunterschiede im Beruf nicht öffentlich diskutiert. Die #MeToo-Bewegung sei laut der "New York Times" noch nicht in dem asiatischen Land angekommen. Immer noch sei in Stellenausschreibungen zu lesen, dass Männer vorgezogen werden – und wenn doch Frauen gesucht werden, sollten sie hübsch und gut erzogen sein. Wiederum andere werben in ihren Jobbeschreibungen für ihr Unternehmen damit, dass hübsche Frauen in dem Unternehmen arbeiten würden.

Wie viele "Programmer Motivators" schon in chinesischen Unternehmen arbeiten, ist unklar. Einer Online-Jobbörse zufolge soll es mindestens sieben Betriebe geben, die derzeit nach hübschen Damen für die Verbesserung des Arbeitsklimas suchen – unter ihnen vor allem kleinere Start-ups. Bereits im Jahr 2015 suchte das große chinesische Unternehmen "Alibaba" nach Motivatorinnen für die Angestellten, löschte jedoch kurz darauf die Stellenausschreibung, weil es viel Kritik dafür erntete.

Chinesin

Einige chinesische Unternehmen suchen nach weiblichen Angestellten. Voraussetzung? Sie müssen hübsch sein!