Rezepte ohne Kohlenhydrate: Zucchininudeln mit Garnelen

Montag, 19.02.2018
  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 18 Stimme 18 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 20 min Kalorien p. P.: 160
Es müssen nicht immer Nudeln, Reis und Kartoffeln sein. Wir verraten dir Rezepte ohne Kohlenhydrate, die vorzüglich schmecken und die Kilos schmelzen lassen.

Ob AtkinsSchlank im Schlaf oder die Eiweiß-Diät – all diese Abnehmmethoden versprechen ein schlankeres Äußeres dank eines Verzichts auf Kohlenhydrate. Je nach Diät wird entweder zu bestimmten Tageszeiten oder annähernd komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Statt Kartoffeln und Teigwaren landen hier bevorzugt Proteine wie Fleisch, Fisch und Gemüse auf dem Teller – doch warum?

Kohlenhydrate hemmen den Fettabbau

Bis vor einigen Jahren ging man noch davon aus, dass primär fetthaltige Nahrungsmittel für unliebsame Extra-Kilos auf der Waage sorgen. Inzwischen aber wissen Ernährungsexperten: Wer verstärkt Kohlenhydrate wie Nudeln, Reis, Kartoffeln und Brot verzehrt, tut seiner Figur nichts Gutes. Der Körper zieht seine Energie aus Kohlenhydraten. Werden diese verstärkt verzehrt, verursacht das einen erhöhten Insulin-Spiegel im Körper und der wiederum hemmt den Fettabbau. Wer also abnehmen will, sollte – so die Empfehlung von Diät-Gurus wie Robert Atkins – wenige, bis gar keine Kohlenhydrate zu sich nehmen. Die Folge: Die Kohlenhydratspeicher leeren sich, der Körper greift für seinen Energie-Gewinn auf die Fettdepots zurück.

Experten raten von strikter Diät ab

Ernährungswissenschaftler raten allerdings von einer allzu strikten Ernährungsumstellung ab, da andernfalls Mangelerscheinungen, etwa durch das Fehlen von Folsäure, auftreten können. Wer sich nach einer Low-Carb-Diät wieder wie gewohnt kohlenhydratreich ernährt, der droht außerdem in die Jojo-Falle zu tappen. Zudem steht eine extrem eiweißreiche Ernährung im Verdacht, Organe zu schädigen. "Wer zu viel Eiweiß zu sich nimmt, der schadet nicht nur seinem Portemonnaie, sondern 'verschiebt' die normale Stoffwechselfunktion zu einem Eiweiß-Stoffwechsel", sagt Prof. Dr. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit (ZfG) der Deutschen Sporthochschule Köln. Besonders problematisch sei das für die Nieren, die durch das hoch konzentrierte Eiweiß geschädigt werden könnten. Das ZfG empfiehlt besonders abends auf eiweißreiche Nahrung zurückzugreifen, da unser Körper nachts einen erhöhten Bedarf an Proteinen habe.

Rezepte ohne Kohlenhydrate: Von wegen fad!

Wieso also nicht ab und an lieber ein knuspriges Steak mit Salat statt der geliebten Spaghetti Carbonara essen? Wir verraten dir Rezepte, die ganz ohne Kohlenhydrate auskommen und köstlich schmecken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem zarten Hähnchenbrustfilet mit feiner Zucchini und aromatischen Gewürzen?

Unsere Rezepte ohne Kohlenhydrate:

Schnelle Rezepte ohne Kohlenhydrate: Zucchininudeln mit Garnelen

Falls du nun neugierig auf die Low-Carb-Ernährung geworden bist und direkt ein Rezept ausprobieren willst, haben wir dieses leckere Gericht für dich: Zucchininudeln mit Garnelen. In gerade einmal 20 Minuten hast du das Rezept ohne Kohlenhydrate zubereitet. Es eignet sich perfekt für ein schnelles Mittagessen oder als Abendbrot.

Zutaten für Zucchininudeln mit Garnelen

4 Portionen

  • 500 Gramm tiefgefrorene oder frische Garnelen (am besten geschält)
  • 2 gelbe und grüne Zucchini à 300 Gramm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Bio-Zitronen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Esslöffel Öl
  • 4 Stiele Petersilie

Zubereitung:

1. Falls du gefrorene Garnelen kaufst, lass sie für circa eine Stunde auftauen. Danach kannst du gegebenenfalls die Schale und den Darm entfernen. Anschließend waschen und trocken tupfen. Dann sind die Zucchini an der Reihe. Die werden ebenfalls gewaschen und trocken getrieben. Schäle sie danach mit einem Julienne-Schäler in feine Streifen.

2. Nun den Knoblauch schälen und fein würfeln. Wasche dann eine der Zitronen, reibe sie trocken und raspel die Schale ab. Anschließend die Zitronen halbieren und den Saft herauspressen. Im nächsten Schritt die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.

3. Während du das Öl in einer Pfanne erhitzt, würze die Garnelen mit Salz und Pfeffer und gib sie anschließend ins heiße Fett. Die Schalentiere circa 5 Minuten anbraten, dann herausnehmen. Gib anschließend die Zucchininudeln in die Pfanne und brate sie circa 2 Minuten an und würze sie mit Salz und Pfeffer.

4. Gib die Garnelen wieder zu den Zucchininudeln und lösch das Ganze mit Zitronensaft und -schale ab, alles für circa 2 Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss noch die Petersilie unterheben und nach belieben mit Zitronenspalten garnieren.

Zucchininudeln pin

Es geht auch ohne Beilage! Rezepte ohne Kohlenhydrate schmecken köstlich und lassen die Pfunde purzeln. Wir geben dir die nötige Koch-Inspiration.