Rezept: Champagnertrüffel – Edler Genuss!

Dienstag, 30.01.2018
  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 35 Stimme 35 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 120 min Kalorien p. P.: 500
Champagner und Marc de Champagne geben diesen Pralinen ihren Namen: Champagnertrüffel! Die kleinen Leckereien sind schon fast zu schade für den Verzehr. Wie du sie zu Hause selber machen kannst, das verraten wir dir hier mit einem köstlichen Rezept. 

Bei Champagnertrüffel schaust du am besten nicht auf die Kalorien, denn der Geschmack dieser Pralinen ist es wert. Je exquisiter die Zutaten gewählt werden, umso himmlischer ist das Ergebnis. Das Gute: Champagnertrüffel selber zu machen, ist ganz und gar nicht schwer. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept aus dem Buch "Süsse Versuchungen. Über 90 schokoladige Rezepte für Pralinen, Konfekt & Co." Also überzeuge dich einfach selbst von der himmlischen Versuchung!

Champagnertrüffel - Zutaten für 63 Stück:

  • 75 Gramm Sahne
  • 20 Gramm Butter
  • 30 Gramm Wildblütenhonig
  • 240 Gramm Vollmilchkuvertüre
  • 110 Milliliter Champagner
  • 25 Gramm Marc de Champagne
  • 63 Vollmilch-Hohlkugeln
  • ca. 750 Gramm Vollmilchkuvertüre
  • Puderzucker

Rezept – so bereitest du Champagnertrüffel zu:

  • Die Sahne kurz aufkochen und von der Kochstelle nehmen. Die Butter und den Honig zugeben und unter Rühren vollständig darin auflösen. Die Vollmilchkuvertüre fein hacken, in die heiße Sahnemischung geben und unter Rühren vollständig schmelzen.
  • Champagner und Marc de Champagne unterrühren. Die Masse auf etwa 28 Grad abkühlen lassen und in die Hohlkugeln füllen. 8 bis 10 Stunden an einen kühlen Ort stellen, bis sich Häutchen auf den Rohlingen bilden.
  • Nach der Ruhezeit die Vollmilchkuvertüre temperieren und die Öffnungen der Kugeln mit jeweils einer kleinen Menge davon verschließen.
  • Die Kugeln von Hand in temperierter Vollmilchkuvertüre rollen. In ein Puderzuckerbett legen und darin wenden. Nach dem Erstarren der Kuvertüre die Pralinenkugeln absieben und fertig sind deine selbstgemachten Champagnertrüffel!

Champagnertrüffel verschenken

Hast du Champagnertrüffel erst einmal selbst gemacht, kannst nicht nur du davon naschen: Verschenke sie doch auch an deine Freunde und Familie. Verpackt in einer kleinen, durchsichtigen Tüte und verziert mit ein paar bunten Bändern machen die leckeren Pralinen ordentlich etwas her – eine Geste, mit der du wirklich jedem eine große Freude machst!

"Süsse Versuchungen. Über 90 schokoladige Rezepte für Pralinen, Konfekt & Co."

Das Rezept für die Champagnertrüffel sowie viele weitere Pralinenrezepte gibt es für rund 9 Euro in dem schönen Buch "Süsse Versuchungen. Über 90 schokoladige Rezepte für Pralinen, Konfekt & Co.", herausgegeben vom Pralinenclub, erschienen im Südwest Verlag. Köstlichkeiten mit Nüssen, Marzipan, Kaffee, Früchten oder Krokant und die Grundlagen und Techniken zur Pralinenherstellung bieten auch Anfängern genügend Inspiration und das nötige Handwerkszeug für die Herstellung der eigenen Schokoladenfreuden. Rezepte brillanter Meister-Chocolatiers!

Kleine Edeltropfen: Die Champagnertrüffel gehören zu den feinsten Pralinen.

Champagnertrüffel zerschmelzen regelrecht auf der Zunge.