Gesundheit & Ernährung

Pueraria mirifica: Wie wirkt die neue Wunderpflanze?

DIENSTAG, 08.01.2019

Schon mal von Pueraria mirifica gehört? Wenn nicht, dann wird es jetzt Zeit, die thailändische Pflanze kennenzulernen. Die unscheinbaren bräunlichen Knollen sind nämlich echte medizinische Wunderpakete und werden als natürlicher Ersatz für eine Hormontherapie gehandelt. Doch wie wirkt die Wurzel und welche Erfahrungen wurden damit bereits gemacht?

Die besondere Qualität der Pueraria mirifica oder auch Kwao Krua Kao, liegt in ihrer hohen Dosis an Phytoöstrogenen. Diese sekundären Pflanzenstoffe weisen eine ähnliche Struktur und biologische Aktivität auf wie das weibliche Sexualhormon Östrogen. Na, neugierig geworden? Dann unbedingt weiterlesen.

Pueraria mirifica: Ein echter Jungbrunnen?

Der Traum von ewiger Jugend könnte tatsächlich bald Wirklichkeit werden. Wie? Durch die Nutzung von Pueraria mirifica. Getrocknet und pulverisiert kommt die Wurzel bereits seit Jahrtausenden in Thailand zum Einsatz und verspricht eine verjüngende Wirkung. Jetzt erobert sie allmählich den Westen.

So sieht die Wurzel aus Thailand aus.

Grund für die nachgesagte positive Wirkung sind vor allem die bioaktiven Substanzen Deoxymiroestrol und Miroestrol. Diese sollen sogar noch potenter und wirksamer als Östrogen selbst sein. Frühere Forschungsergebnisse bescheinigen dem Naturprodukt ein vielversprechendes Potenzial. Allerdings müssen weitere Studien erst noch feststellen, ob die Einnahme sicherer ist als eine Hormontherapie.

Bye, bye Wechseljahre

Irgendwann erwischt es jede: Die Wechseljahre sind bei Frauen vorprogrammiert – Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen gehören für viele dann zum Alltag. Damit die Umstellung während der Zeit des Übergangs nicht allzu unangenehmen wird, gibt es zahlreiche medizinische Helferlein. Eine Hormontherapie soll beispielsweise den gesunkenen Hormonspiegel wieder auf Touren bringen. Eine längere Hormonbehandlung birgt allerdings auch Risiken: So erhöht sich dadurch die Wahrscheinlichkeit für Blutgerinnsel, Schlaganfälle oder gar Brustkrebs.

Pueraria mirifica verspricht Abhilfe auf natürlichem Wege. In mehreren Studien wurden bereits positive Effekte während der Wechseljahresbeschwerden bestätigt. In einer thailändischen Untersuchung aus dem Jahr 2004 nahmen die Probanden entweder 50 mg oder 100 mg Pueraria mirifica täglich ein – und zwar über einen Zeitraum von sechs Monaten. Das Ergebnis: Die Beschwerden wurden im Durchschnitt um 42 Prozent gesenkt. Der Effekt soll sich mit der Dauer der Anwendung sogar noch verstärken. Allerdings wurde dabei auf den Vergleich mit einer Placebo-Gruppe verzichtet. Weitere Studien sind also nötig, um die Wirksamkeit auf den menschlichen Körper noch konkreter zu untersuchen.

Doch das ist noch nicht alles. Außerdem soll die Wunderknolle noch in anderen Situationen ihre Wirkung entfalten:

  • zur Steigerung der Libido
  • zur Hautpflege
  • für Haare und Nägel
  • als Anti-Aging-Mittel
  • zur Gewichtsreduktion
  • gegen Osteoporose
  • gegen Brustkrebs

Natürliche Brustvergrößerung dank Pueraria mirifica?

Mittlerweile kommt Pueraria mirifica aber nicht mehr nur zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden und als optische Verjüngungskur zum Einsatz. Die Wurzel soll nämlich bei längerer Einnahme auch das Brustwachstum und eine Straffung der Brust fördert. Die Erfahrungen mit Pueraria mirifica sind dabei sehr unterschiedlich: Einige Frauen bemerkten innerhalb kürzester Zeit deutliche Vorher-Nachher-Unterschiede. Andere wiederum konnten kein Brustwachstum beobachten oder bezeichneten das Präparat sogar als gefährlich. Sie berichten von Unwohlsein während der Einnahme bis hin zu Übelkeit, Blutungen und Zystenbildung. Die Anwendung ist daher umstritten.

Nebenwirkungen von Pueraria mirifica

Auch wenn die Erfahrungen in Online-Foren etwas anderes sagen: In den bisherigen Studien konnten keine signifikanten Nebenwirkungen festgestellt werden. Allerdings gehen Experten davon aus, dass der Konsum der Pueraria mirifica ähnliche Risiken bergen könnte wie eine Hormontherapie. Bevor du dich für die Einnahme entscheidest, solltest du daher unbedingt einen Arzt konsultieren. Er kann dann abklären, ob es sich um das richtige Produkt für dich handelt und dein Befinden regelmäßig im Auge behalten.

Einnahme und Dosierung von Pueraria mirifica

Dein Arzt hat dir das Go gegeben? Perfekt. Jetzt musst du nur noch die Form der Einnahme auswählen. Die Pflanzenprodukte gibt es als Cremes, Gels, Öl, Pulver oder Seifen sowie als Tabletten oder Kapseln. Am Anfang solltest du mit einer geringen Dosis starten. Orientieren kannst du dich zum Beispiel an den Empfehlungen der jeweiligen Hersteller.

Abgeraten wird von einer Einnahme bei Überempfindlichkeit gegen einen bestimmten Inhaltsstoff, bei Alkoholkonsum, in der Schwangerschaft und Stillzeit. Auch Jugendliche unter 18 Jahre sollten das Präparat nicht nehmen.

Wo kann man Pueraria mirifica kaufen?

Pueraria mirifica gibt es als Kapseln, Cremes und Co. mittlerweile in zahlreichen Online-Shops zu kaufen. Wichtig: Stelle sicher, dass es sich um eine seriöse Kaufquelle handelt, da auch Fälschungen des Präparates im Umlauf sind. Im Zweifelsfalls frage deinen Arzt, ob er dir ein bestimmtes Präparat empfehlen kann, und achte beim Online-Kauf auf sichere Zahlungsmittel wie Paypal und Rechnung.

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Fazit der Redaktion

Die Pueraria mirifica stellt eine gute Alternative für alle dar, die statt auf Chemiebomben auf Naturprodukte setzen möchten. Aber Vorsicht: Während die bisherige Forschung zwar eine positive Wirkung bei Wechseljahrsbeschwerden und in puncto Brustwachstum bestätigt hat, sind noch weitere Studien nötig, um die genauen Effekte der Pflanze auf den Menschen zu untersuchen.