5 Tipps gegen den Heißhunger

FREITAG, 16.06.2017

Du willst abnehmen, dich überkommen allerdings des Öfteren Heißhunger-Attacken? Dann kommen die Tipps gegen Heißhunger wie gerufen. Denn dieser kommt meist nicht von ungefähr. Was hilft, wenn du mal wieder Lust auf Schoki, Gummibärchen und Co. hast, erfährst du hier.

Endlich! Du gehst fleißig deinem Fitness-Training nach und hast deine Ernährung erfolgreich umgestellt. Wären da nur nicht diese fiesen Heißhunger-Attacken, die dich ständig und völlig unerwartet überkommen. Dann hast du nur noch eines im Kopf: Essen! Und zwar jetzt! Du greifst nach allem Essbaren, das du in die Finger kriegst. Die Attacken kommen allerdings nicht aus dem Nichts. Mit ein paar einfachen Tipps gegen Heißhunger kannst du es schaffen, dem immerwährenden Drang zu widerstehen. Doch wie genau eigentlich?

Tipps gegen Heißhunger: Salat vor den Hauptmahlzeiten

Ein kleiner, knackiger Salat vor jeder Hauptmahlzeit kann wahre Wunder bewirken. Denn er unterstützt dein Sättigungsgefühl und zwar nachhaltig. Das Gute: Salat kannst du ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Die grünen Blätter haben nämlich nur wenige Kalorien, sind dafür umso reicher an Wasser und gesunden sowie wichtigen Nährstoffen.

Isst du also einen kleinen Salat vor jeder Hauptmahlzeit, steigt dein Blutzuckerspiegel nach dem Essen nur langsam an. Heißhunger-Attacken haben auf diese Weise keine Chance. Doch Vorsicht: Verzichte dabei möglichst auf fettige und zuckerreiche Salatdressings.

Ballaststoffe machen dich besonders lange satt.

Ballaststoffe machen dich besonders lange satt.

Tipps gegen Heißhunger: Ballaststoffe haben Vorfahrt

Viele Sportler setzen bei ihrer Ernährung auf Ballaststoffe und dafür gibt es auch gute Gründe. Denn sie sorgen für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Beziehe deine Kohlenhydrate daher am besten aus gesunden Vollkornprodukten wie braunem Reis, Weizenkleie und Haferflocken. Auch Chia Samen und Flohsamen sind reich an guten Ballaststoffen und ideal, um über einen längeren Zeitraum hinweg satt zu bleiben.

Lass hingegen Weißmehlprodukte wie Weißbrot, Pasta oder aber fettige Pommes Frites bei deiner Ernährung lieber links liegen. Denn anders als bei Vollkornprodukten fällt dein Blutzuckerspiegel nach diesen Lebensmitteln bereits nach kürzester Zeit wieder ab. Die Folge: Deine Lust auf Essen steigt wieder an.  

Tipps gegen Heißhunger: Setze auf gute Fette

Auf Fette sollte man während einer Diät am besten verzichten? Ganz so schlimm ist es in Wirklichkeit nicht. Denn es gilt, schlechte von guten Fetten zu unterscheiden. Vor allem letztere können dir durchaus gegen Heißhunger-Attacken helfen.

Eine Studie hat nämlich herausgefunden, dass Menschen, die täglich eine Handvoll Mandeln zu sich nehmen, insgesamt weniger essen und somit auch nicht so schnell zunehmen. Doch wie kommt es dazu? Ganz einfach: Die darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, die sich unter anderem auch in Avocados, Lachs, Thunfisch oder Hering finden, steigern den Spiegel des Sättigungshormons Leptin. Dieses wiederum hat die Aufgabe, deinem Gehirn zu signalisieren, dass du satt bist.

Zucker begünstigt Heißhunger-Attacken.

Zucker begünstigt Heißhunger-Attacken.

Tipps gegen Heißhunger: Finger weg von Zucker

Versuche Zucker in deiner Ernährung zu meiden. Denn der macht dich nicht nur süchtig, sondern lässt deinen Blutzuckerspiegel auch rasant ansteigen und ihn ebenso schnell wieder fallen. Dein Gehirn allerdings signalisiert dir, dass der Insulinspiegel hoch bleiben soll. Die Folge: Heißhunger tritt ein. Es dauert also nicht lange, bis du wieder hungrig bist und im Kühlschrank Ausschau nach einem leckeren Snack hältst.

Tipps gegen Heißhunger: Lenk dich vom Hunger ab

Ob du spazieren gehst, deine Fingernägel lackierst, aufräumst oder deine Freundin anrufst, manchmal musst du nichts weiter tun, als dich von deinem Heißhunger, der ohnehin nur wenige Minuten anhält, einfach abzulenken. Schenke ihm einfach keine Beachtung.

Ideal ist übrigens ein kleiner Powernap. Studien haben nämlich herausgefunden, dass Menschen, die viel und ruhig schlafen, nicht ganz so oft von Heißhunger-Attacken heimgesucht werden. Ausgiebig zu schlafen, ist also das Beste, was du tun kannst.

Heißhunger steht einer gesunden Ernährung oder einer Diät oftmals im Weg.

Heißhunger steht einer gesunden Ernährung oder einer Diät oftmals im Weg.

Mehr zum Thema