Wie schlafen die Deutschen? Nacktschläfer sind rar

SAMSTAG, 14.04.2012

Ein erholsamer Schlaf hält Körper und Seele fit. Aber wie steht es um die Bettruhe der Deutschen? Eine repräsentative Umfrage hat's erforscht.

1. Schlafposition

80 Prozent der Deutschen schlafen auf der Seite. Die restlichen 20 Prozent verteilen sich in etwa gleich auf Bauch- und Rückenlage.

2. Schlafkleidung

In Deutschlands Betten geht es außerordentlich angezogen zu: Nur fünf Prozent der Befragten gaben an, unbekleidet zu schlafen. 47 Prozent wählen als Nachtbekleidung einen Pyjama, auf der Beliebtheitsskala folgen Nachthemd und T-Shirt.
3. Schlaftemperatur

75 Prozent der Umfrageteilnehmer bevorzugen eine kühle Zimmertemperatur, 57 Prozent schlafen sogar bei offenem Fenster - vielleicht der Grund für den geringen Anteil der Nacktschläfer...

4. Schlafprobleme

38 Prozent aller Deutschen leiden unter Schlafproblemen, besonders verbreitet sind Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Nicht alle Menschen stört's, aber 11 Prozent der Interviewten geben an, sich wegen ihres schlechten Schlafs tagsüber häufig unwohl zu fühlen.

Befragt wurden 1.002 Männer und Frauen ab 14 Jahren vom Marktforschungsinstitut Emnid. Auftraggeber war der Infoservice "Erholsamer Schlaf".

Schlafen Sie häufig schlecht? Tipps und Tricks für eine gute Nachtruhe haben wir in den folgenden Artikeln zusammengestellt:

>> Feng Shui fürs Schlafzimmer

>> Zehn Tipps für eine erholsame Nacht

Ein gesunder, tiefer Schlaf ist wichtig. Eine Studie deckt die Schlafgewohnheiten der Deutschen auf.

Ein gesunder, tiefer Schlaf ist wichtig. Eine Studie deckt die Schlafgewohnheiten der Deutschen auf.

Mehr zum Thema

Autos und Sex

Das sagt sein Auto über sein Sexleben aus

Besserer und mehr Sex dank des richtigen Autos - geht das? Eine skurrile Umfrage hat den Zusammenhang zwischen bevorzugter Automarke und Sexleben erforscht.