Schminktipps für perfektes Make-up - Griff in die Trickkiste

FREITAG, 26.01.2018

Schluss mit verklebten Wimpern und blassen Lippen - und zwar dank dieser Schminktipps! Wir öffnen die fem-Beauty-Trickkiste, damit du die ärgerlichsten Make-up-Probleme in den Griff bekommst.

Es gibt einfach Probleme beim Schminken, gegen die scheint kein Kraut gewachsen. Da wären zum Beispiel die Flecken, die sich beim Auftragen der Foundation gern auf der Haut abzeichnen oder der Ärger über Lippenstift, der nie lang genug auf den Lippen hält. Mit unseren Schminktipps für Anfänger und Fortgeschrittene gehören diese Probleme für dich bald der Vergangenheit an.

Fleckenteufel: Foundation richtig anwenden

Schon beim Auftragen der Foundation lauern erste Probleme. Zum einen fällt es vielen Frauen schwer, den zu ihrer Haut passenden Farbton zu finden, zum anderen kann das Gesicht nach dem Auftragen der Kosmetik schnell fleckig wirken. Deshalb hier die wichtigsten Schminktipps fürs Make-up: Für eine natürlich erscheinende Hautoberfläche solltest du dein Gesicht vor dem Schminken zunächst reinigen und mit einer feuchtigkeitsspendenden Tagescreme auf die Foundation vorbereiten.

Um nun den richtigen Make-up-Farbton zu finden, testest du verschiedene Farben bei hellem Tageslicht an der Wange – nicht am Handgelenk. Die Farbe, die annähernd mit deiner Haut verschmilzt, ist die richtige Wahl und verringert das Problem von Flecken im Gesicht erheblich.

Für das Auftragen des Make-ups kannst du einen Schwamm oder Pinsel benutzen. Beides ermöglicht schnelles und präzises Arbeiten. Das natürlichste Ergebnis erzielst du allerdings mit deinen Händen. Trage die Foundation zunächst auf die Mitte des Gesichtes auf und arbeite dich dann nach außen, um die feinen Gesichtshärchen in Wachstumsrichtung zu streichen. Um einen ebenmäßigen Übergang zu schaffen, solltest du auch deinen Hals und die Partie entlang des Haaransatzes schminken.

Schminktipps bei verklebten Wimpern

Auch Problem Nummer zwei gehört zu den typischen Stolpersteinen beim Schminken: verklebte Wimpern. Um die fliegenbeinartigen Gebilde im Gesicht zu vermeiden, solltest du zunächst darauf achten, die Bürste deiner Mascara im Tuschbehälter nicht mehrfach schnell hin und her zu bewegen. Zum einen beförderst du auf diese Weise Luft in den Behälter, die die Mascara schneller austrocknen lässt. Zum anderen wird durch das Pumpen unnötige Tusche auf den Applikator aufgetragen, wodurch deine Wimpern schneller verkleben und die Mascara bröckelig wird. Zieh die Bürste also einfach heraus und streife sie sorgfältig ab.

Trag die Tusche nun in Zick-Zack-Bewegungen auf, das hilft beim Trennen der Wimpern. Netter Nebeneffekt dieses Schminktipps für die Augen: Die Technik verleiht deinen Wimpern zusätzliche Länge. Und falls es doch einmal zu verklebten Wimpern kommt, sorgen spezielle Wimpernbürsten für Abhilfe. In hartnäckigen Fällen kannst du auch eine Nadel oder einen dünnen Zahnstocher zur Hand nehmen und verklebte Wimpern vorsichtig voneinander trennen.

Extra-Schminktipp: Positioniere deinen Schminkspiegel nicht auf Augenhöhe, sondern etwas tiefer, sodass du nach unten schauen musst. Durch das gesenkte Lid vermeidest du Mascara-Spuren auf der Haut. Schminktipps bei Wimpernverlängerung findest du hier.

Lidschatten lässt sich mit einem Applikator oder den Fingern auftragen.

Lidschatten lässt sich mit einem Applikator oder den Fingern auftragen.

Kein Applikator zur Hand: Lidschatten auftragen

Nicht immer ist ein Applikator zum Auftragen von Lidschatten zur Hand – nutze in diesem Fall einfach deine Finger für das Augen-Make-up: Nimm etwas Lidschatten mit der Fingerkuppe auf und streiche die Farbe von außen nach innen auf das Lid. Solltest du zwei Farben, zum Beispiel für Smokey Eyes nutzen, trage zunächst die helle Farbe auf das ganze Lid auf, danach durch leichtes Tupfen die dunklere. Der hellere Lidschatten bietet die Basis und verlängert die Haltbarkeit. Noch weitere Schminktipps für Lidschatten? Wenn der Finger vor dem Auftragen leicht angefeuchtet wird, haftet der Lidschatten besser auf dem Augenlid. Mit einem Wattestäbchen kannst du die Konturen zwischen der dunkleren und helleren Farbe verwischen.

Schminktipps Lippen – Farbe den ganzen Abend

Nicht jeder Lippenstift hält den ganzen Abend und ständiges Nachziehen ist mühsam. Damit dein Lippenstift dort bleibt, wo er hingehört, musst du zunächst für eine glatte Lippen-Oberfläche sorgen: Entferne kleine Hautreste zum Beispiel mit einem feuchten Lappen. Nutze im Anschluss einen Konturenstift  – nicht bloß, um deine Lippen zu umrahmen, sondern trage den Stift auch auf die Lippen direkt auf. Konturenstifte enthalten weniger Wachs als Lippenstifte und sorgen dadurch für eine längere Haltbarkeit. Achte bei der Wahl des Stifts darauf, dass er dieselbe Farbe hat wie der Lippenstift. Letzteren bringst du im Anschluss mit einem Lippenpinsel auf.

Natürliche Augenbrauen bekommst du mit leichtem Puder.

Natürliche Augenbrauen bekommst du mit leichtem Puder.

Augenbrauen richtig schminken

Bevor du deine Augenbrauen schminkst, solltest du sie mit einer Pinzette in die gewünschte Form zupften. Achtung, immer die Härchen zwischen Braue und Augenlid entfernen, nie von oben! Hast du sie in Form gebracht, nimmst du einen Augenbrauenpuder in der Farbe deiner Brauen zu Hand. Zeichen die Augenbrauen damit exakt nach. So wirken sie dichter und du kaschierst kleine Fehler. Zum Fixieren trägst du anschließend ein farbloses Augenbrauen-Gel mit einem kleinen Bürstchen in Wuchsrichtung auf.

Darf es etwas mehr sein? Schminktipps für Augenbrauen, die ein Statement setzen: Mit dem schrägen Pinsel nimmst du etwas farbiges Augenbrauen-Gel auf und zeichnest eine präzise Linie entlang der oberen Brauenkontur. Anschließend trägst du das farbige Gel in Wuchsrichtung der Härchen auf die gesamte Braue auf. Mit dem Bürstchen kämmst du die Härchen dann in Form.

Probier die fem-Schminktipps einmal aus, es wird sich lohnen!

Frau wird geschminkt

Mit kleinen Tricks zum perfekten Make-up

Damit das Make-up wirklich gut aussieht und keine unansehnlichen Flecken oder verschmierter Lippenstift deinen Look alt aussehen lassen, gibt es ganz simple Tricks, mit denen auch Anfänger immer gut aussehen:

  • Suche dir deine Foundation immer bei Tageslicht aus und vergleiche den Farbton mit dem deiner Wange.
  • Das Mascara-Bürstchen nie mehrmals im Behältnis hoch und runter ziehen, es nimmt zu viel Farbe auf und die Wimpern verkleben.
  • Lidschatten am besten mit den Fingern von außen nach innen auftragen – starte mit der helleren Farbe.
  • Damit der Lippenstift hält, trage erst Farbe mit einem Konturenstift auf den gesamten Lippen auf.
  • Natürlich Augenbrauen gelingen mit sanftem Brauenpuder, willst du mehr Farbe und Kontur, verwende ein Brauen-Gel.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Mehr zum Thema

Schminktipps für ein schmales Gesicht

Durch falsches Make-Up kann ein schmales Gesicht zu sehr betont werden und wirkt oft noch schmaler. Mit unseren Schminktipps verschaffen Sie ihrem schmalen Gesicht volle Pracht und Fülle. Wir zeigen das perfekte Tages-Make-Up für die Saison.