Philipp PleinUmstrittener Glitzer-König

DIENSTAG, 05.08.2008

Ein Auftritt bei Germany's Next Topmodel und der New Faces Award 2008: Der Münchner Designer Philipp Plein hat Erfolg mit seiner Heavy Metal-Kollektion.
Spätestens seit Heidi Klum und ihre Germany's Next Topmodels in der letzten Staffel bei Philipp Plein in Barcelona über den Laufsteg gestakst sind, ist der Designer vielen ein Begriff. Vor kurzem hat Plein zudem den New Faces Award 2008 gewonnen, was zu einiger Kritik in der Modebranche führte. Plein sei kein Newcomer mehr und das Besticken von T-Shirts mit Strass-Steinchen sei auch keine hohe Schneiderkunst. Über Geschmack lässt sich aber bekanntlich streiten und klar ist, dass seine Mode Erfolg hat.

Seine neue Kollektion erinnert an Ed Hardy. Plein steht auch auf Glitzer, Glamour und Rock 'n' Roll. Seine Kollektion strotzt vor Swarovski-Steinen, Fell-Applikationen, Peace-Zeichen und PP-Logos.
Nachdem Plein am Nobel-Internat Schloss Salem Abitur machte, begann er in Erlangen Jura zu studieren. Seine Leideschaft für Design setzte sich aber durch und er designte Möbel für seine Freunde und Familie. Erst 2004 kam eine Fashion-Kollektion hinzu. Seinen ersten Shop eröffnete Plein dann in der Münchner Nobeldisko P1 - seitdem ist er auch bei der deutschen Prominenz bekannt. Mittlerweile hat Plein Werbestrecken in der Vogue Deutschland, Österreich und der Schweiz gebucht.
Was uns wieder auf die Sache mit dem Newcomer zurückbringt. Aber in so einer Jury steckt man ja bekanntlich nicht drin...
Stücke aus Philipp Pleins aktuelle Heavy Metal-Kollektion sehen Sie in unserer Gallery!
GNTM 2008 Modenschau in Barcelona - MyVideo

Mehr zum Thema

Junge DesignerSchluss mit alten Geschichten

Kilian Kerner wollte eigentlich gar keine Mode machen, sondern Schauspieler werden. Jetzt ist er der Shooting-Star der Szene - und zeigt seine Kollektion auf der Fashion Week in Berlin.

News aus dem Netzwerk