Kate Hudson: Brust-OP oder nicht?Sind die echt?

DIENSTAG, 20.04.2010

Kate Hudsons Brüste werden in den USA heiß diskutiert. Hat sie sich unters Messer gelegt oder ist das noch Natur pur?

Das amerikanische "US"-Magazin ist ja bekanntlich gerne mal voreilig, wenn es um die angeblichen Schönheits-Operationen der Celebritys geht. Vergangene Woche wurde deswegen nicht lange gefackelt, als nagelneue Strandbilder von Schauspielerin Kate Hudson auftauchten, auf der ihre sonst recht flache Brust zumindest nach einem A-Körbchen aussah.

"Ein wenig größer"

"Kate Hudson hatte eine Brustvergrößerung", titelte das Magazin und zitierte einen Insider, der erfahren haben wollte, dass Kate Hudson ihren Busen bei einem Schönheits-Chirurgen Ende März ein wenig vergrößern ließ.

Finden Sie den Fehler!

"Ein wenig" ist auch unser Stichwort. Wir haben die aktuellen Bilder von Kate Hudson unter die Lupe genommen, die Paparazzi von ihr beim Coachella-Festival am Wochenende schossen. Goldie Hawns Tochter trug einen schwarzen Triangel-Bikini unter einem grauen Tanktop und ihr Dekolletee - sorry, Kate - sah nicht nach einer Brust-OP aus.

Falls sich die Hollywood-Beauty wirklich unters Messer gelegt hat, wurden ihr höchstens Mini-Implantate eingesetzt, einen "gewichtigen" Unterschied können wir aber nicht erkennen.

Kate Hudson gehört also nach wie vor zu unseren natürlichsten Hollywood-Beauties!

Kate Hudson: Brust-OP oder nicht?

Kate Hudson links im November 2009 und am vergangenen Wochenende beim Coachella-Festival. Erkennen Sie einen Unterschied? Wir nicht.

 

Mehr zum Thema

Tara Reid im Interview"Ich werde immer wieder Bikinis tragen!"

Tara Reid ist der lebende Beweis für misslungene Schönheits-OPs. Jetzt sträubt sie sich gegen den Beauty-Wahn.

News aus dem Netzwerk