3 einfache Frisuren für den Sport

MONTAG, 28.08.2017

Frisuren für den Sport müssen einfach zu machen sein, die Haare festhalten und dennoch gut aussehen. Hier findest du drei easy Hairstyles inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit denen du beim Work-out top aussiehst!

Wenn beim Work-out ständig Strähnen ins Gesicht fallen oder die Haare verschwitzt im Nacken festkleben, kann das ganz schön nerven. Doch ein simpler Pferdeschwanz ist auf die Dauer auch langweilig. Für Abwechslung sorgen diese stylishen Frisuren für den Sport, die mit wenigen Handgriffen fertig sind.

Dutt-Frisur im Undone-Look

Ein Dutt ist ideal beim Sport, da er die Haare aus Nacken und Gesicht hält. Doch allzu viel Mühe solltest du dir beim Styling nicht geben, da sich je nach Belastung schnell einzelne Strähnen lockern können. Setze daher gleich auf die Undone-Variante.

  • Schritt 1: Binde die Haare zu einem hohen Ponytail zusammen und mach ein Gummiband drum. Ziehe danach ein paar Strähnen in alle Richtungen, die Haare bekommen so zusätzlichen Halt.
  • Schritt 2: Zwirbele die Haare zusammen und wickele den Zopf mit leichtem Zug um das Haargummi. 
  • Schritt 3: Nimm ein zweites Haargummi und binde den Dutt fest. Wenn du dicke Haare hast, ist es ratsam, den Dutt zusätzlich mit großen Haarnadeln zu fixieren.

Pferdeschwanz mal anders: Die geflochtene Variante

Mittellange Haare sind Voraussetzung für diesen Hairstyle. Ein normaler Pferdeschwanz ist zwar ein unspektakulärer Klassiker, doch mit einem kleinen Update wird er zum Hingucker. Sieht aufwendig aus, ist aber fix gemacht.

  • Schritt 1: Teile die Haare in einen dicken und einen mitteldicken Teil.
  • Schritt 2: Binde aus der ersten Strähne einen tiefen Pferdeschwanz.
  • Schritt 3: Flechte diesen zu einem lockeren Zopf.
  • Schritt 4: Flechte aus der zweite ebenfalls einen Zopf und befestige ihn mit Haarnadeln über dem ersten. Schon kann es zum Sport gehen.

Half-Bun: Ideal bei kürzeren Haaren

Du hast kürzere Haare? Dann könnte der Half-Bun eine gute Lösung sein. Und so leicht gelingt der Look.

  • Schritt 1: Bürste die Haare glatt nach hinten.
  • Schritt 2: Teile das Deckhaar am Oberkopf ab und ziehe die Strähne leicht nach hinten.
  • Schritt 3: Zieh die Strähne durch ein Haargummi. Wiederhole den Schritt und lass dieses Mal eine Schleife stehen.
  • Wickle ein Haargummi um die Schlaufe und fixiere sie damit. Fertig ist der Half-Bun. Bei dicken Haaren ist es ratsam, den Dutt zusätzlich mit Haarnadeln am Kopf zu fixieren.

Um die Sport-Frisur mit Accessoires aufzupeppen, bieten sich Haarbänder, Haarreifen oder spezielle Sportbänder an. Die sehen gut aus und sorgen zusätzlich dafür, dass die Ponypartie fixiert ist und beim Auspowern keine lästige Strähne ins Gesicht fällt. 

Drei einfache Frisuren für den Sport

Der Pferdeschwanz ist ein Klassiker unter den Sportfrisuren. Doch was eignet sich sonst noch?

Mehr zum Thema

News aus dem Netzwerk