Christina RicciChristina Ricci ist nicht selbstbewusst

SAMSTAG, 23.10.2010

(BANG) - Christina Ricci hat gestanden, ihren Körper "gehasst" zu haben.
Die Schauspielerin ('Sleepy Hollow') hatte mit Magersucht zu kämpfen, nachdem sie schlagartig berühmt geworden war, und konnte den Blick in den Spiegel nicht ertragen, da sie ihre Figur und ihr Aussehen nicht leiden konnte.
Die Aktrice, die mit nur 10 Jahren neben Cher und Bob Hoskins in dem Film 'Meerjungfrauen küssen besser' zum Star wurde, erklärt: "Ich habe mich jahrelang gehasst. Ich habe die Spiegel zu Hause verdeckt und habe es nicht ertragen, einen Spiegel in meinem Zimmer zu haben." Obwohl sie inzwischen die Probleme mit ihrem Körper überwunden hat, mag die 30-Jährige noch immer nicht in den Spiegel schauen. "Ich kann noch immer nicht in einem Restaurant sitzen, oder irgendwo anders, wo ich eine Spiegelung von mir sehen könnte. Ich bin so paranoid."

Dabei geholfen, sich mit ihrem Körper besser zu fühlen, hab ihr ihre Rolle in dem Film 'Black Snake Moan' von 2007. In dem Streifen spielte sie mit zusammen mit Samuel L. Jackson und war die meiste Zeit nur in ihrer Unterwäsche zu sehen. "Dafür musste ich meine Befangenheit ablegen, denn ich meine, dass man das in Nacktszenen manchmal sehen kann", erzählt sie.
Das neuste Projekt der Aktrice sieht indes keine persönlichen Auftritte vor, da sie für den animierten Streifen 'Alpha And Omega' nur ihre Stimme hergeben muss. Neben Liam Neeson wird sie zudem in 'After.Life' und mit Uma Thurman und Robert Pattinson in 'Bel Ami' zu sehen sein. (C) BANG Media International

Mehr zum Thema

Christina Applegates Brust-OPNacktfotos zum Abschied

Kaum ein anderer Star geht so offen mit Brustkrebs um wie Christina Applegate. In einem Interview spricht sie nun offen über die "Abschiedsfeier" für ihre Brüste.