Dreieck, Sanduhr, ... ? Welcher Figurtyp bin ich?

Donnerstag, 08.06.2017

Um mit der richtigen Kleidung deine Schokoladenseite zu betonen, solltest du vorab wissen, welcher Figurtyp du bist. Wie du das herausfindest? Genaues Hinsehen sowie Maßnehmen sind gefragt.

Jede Frau ist einzigartig – und auch ihr Körper ist es. Um sich perfekt in Schale zu werfen, ist es deshalb wichtig, dass die Kleidung auf den eigenen Figurtyp abgestimmt ist. Ob Rechteck, umgekehrtes Dreieck, Dreieck oder Sanduhr, so erkennst du deine persönliche Körperform. Erfahre obendrein, wie du deine Vorzüge optimal betonst und deine Problemzonen kaschierst. 

Um herauszufinden, welcher Figurtyp du bist, ist genaues Maßnehmen gefragt.

Um herauszufinden, welcher Figurtyp du bist, ist genaues Maßnehmen gefragt.

Welcher Figurtyp bist du? – So findest du es heraus

Um erfolgreich herauszufinden, welcher Figurtyp du bist, geht es für dich zunächst ans Ausmessen von Schultern, Busen, Taille und Hüfte. Setze das Maßband dafür jeweils an der breitesten Stelle an – ausschließlich an der Taille an der schmalsten Stelle – und führe es einmal komplett um deinen Körper. Das Maßband trifft so wieder auf die Anfangsstelle.

Schreibe dir die Werte auf und führe sie dir einmal genauer vor Augen. Welche deiner Körperstellen sind breiter? Welche schmaler? Es geht ans Rechnen.

Figurtyp: Rechteck – gleich große Schultern, Taille und Hüfte

Wenn deine Schultern und Hüften in etwa gleich breit sind und deine Taille keinen merklichen Schwung aufweist, dann verfügst du über eine rechteckige Silhouette. Und so berechnest du diese: 

1. Ist deine Taille um maximal 25 Prozent schmaler als deine Schultern? Berechne hierfür: "Taille : Schultern". Das Ergebnis muss kleiner als 0,75 sein.

2. Unterscheiden sich die Maße deiner Schultern, Hüfte und Brust nicht mehr als 5 Prozent? Um das herauszufinden, multipliziere hierfür den größeren Wert – sei es das Maß deiner Schultern, deiner Hüfte oder deiner Brust – mit 0,95. Vergleiche das Ergebnis mit den beiden kleineren Maßen. Ist das Rechenergebnis größer oder genauso groß wie die anderen beiden Werte, dann unterscheiden sich deine Schultern und Hüften nicht mehr als 5 Prozent.

Liegen bei deinen persönlichen Berechnungen all diese Werte vor, entspricht deine Körperform der eines Rechtecks.

Styling-Tipps: Du hast eine rechteckige Silhouette? Dann sind gerade und schlichte Schnitte mit wenig Musterung ideal für dich. Greife ruhig zu Kleidung mit kräftigen Farben und Verzierungen. Schmale Hosen, knielange Kleider oder Röcke rücken deine athletischen Beine ins beste Licht.

Figurtyp: umgekehrtes Dreieck – breite Schultern, schmale Hüfte

Das umgekehrte Dreieck zeichnet sich durch einen breiten Oberkörper aus. Im Vergleich dazu fallen die Hüfte und Beine eher schmal aus. Ob du diesem Figurtyp entsprichst, kannst du leicht herausfinden. Teile dafür einfach deine Schulterwerte durch deine Hüftmaße. Ist das Ergebnis 1,05 oder größer, sind deine Schultern mindestens 5 Prozent breiter als deine Hüfte. Was deinen Figurtyp betrifft, bist du also ein umgekehrtes Dreieck. 

Styling-Tipps: Kaschiere deine breite Schulterpartie mit deckenden und schlichten Oberteilen. Untenrum kannst es dafür umso mehr krachen lassen – beispielsweise mit extravaganten Röcken oder auffälligen Hosen.

Figurtyp: Dreieck – schmale Schultern, breite Hüften

Sind deine Hüften deutlich breiter als deine Schultern, dann hast du eine dreieckige Körperform. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom A-Figurtyp oder der Birnenform. Diese liegt jedoch erst dann vor, wenn deine Schenkel und dein Po mindestens 5 Prozent breiter sind als deine Schulterpartie. Um das zu berechnen, teilst du einfach die Maße deiner Hüfte durch den Wert deiner Schulter. Ist das Ergebnis gleich oder größer als 1,05, entspricht dein Figurtyp dem des Dreiecks.

Styling-Tipps: Gehörst du mit deiner Körperform dem Dreieck an, dann greif gern zu Oberteilen mit verspielten Details, auffälligen Mustern und schönen V-Ausschnitten. Untenrum solltest du es hingegen ruhiger angehen lassen. Von sehr engen Röcken, gemusterten Hosen oder breiten Gürteln ist eher abzuraten.

Die Sanduhr-Figur gilt schon seit Jahrzehnten das Symbol absoluter Weiblichkeit.

Die Sanduhr-Figur gilt schon seit Jahrzehnten das Symbol absoluter Weiblichkeit.

Figurtyp: Sanduhr – schlanke Taille, ausgeprägter Hüft- und Brustbereich

Der Figurtyp Sanduhr ist der Inbegriff klassischer Weiblichkeit. Die Körperform zeichnet sich durch eine gleichbreite Hüft- und Brustpartie aus. Frauen, die der Sanduhr entsprechen, haben im Vergleich dazu eine schmale und schwungvolle Taille. Ob du zu diesem Figurtyp gehörst, kannst du ganz leicht in drei Schritten berechnen:

1. Ist deine Taille um mindestens 25 Prozent schmaler als deine Schultern? Berechne hierfür: "Hüfte : Schultern + Brust". Das Ergebnis muss kleiner als 0,75 sein.

2. Ist deine Taille um mindestens 25 Prozent schmaler als deine Hüfte? Berechne hierfür: "Taille : Hüfte". Das Ergebnis muss kleiner als 0,75 sein. 

3. Unterscheiden sich die Maße deiner Schultern und Hüfte nicht mehr als 5 Prozent? Um das herauszufinden, multipliziere den größeren Wert – sei es das Maß deiner Schultern oder das deiner Hüfte – mit 0,95. Vergleiche das Ergebnis mit dem kleineren Wert. Ist es kleiner oder gleich groß, gibt zwischen deinen Schultern und Hüften keinen größeren Unterschied als 5 Prozent.

Liegen bei deinen persönlichen Berechnungen alle diese Werte vor? Dann entspricht deine Silhouette die einer Sanduhr.

Styling-Tipps: Deine weiblichen Kurven kannst du getrost mit figurbetonter Kleidung in Szene setzen. Zeige ruhig, was du hast. Taillierte Oberteile wie Crop Tops, Blazer oder Kurzjacken bringen deine femininen Vorzüge perfekt zur Geltung. Betone deine schmale Taille außerdem mit Accessoires wie einem breiten Gürtel.

Welchem Figurtyp entsprichst du?

Um zur richtigen Kleidung zu greifen, solltest du unter anderem wissen, welchem Figurtyp du entsprichst.

Weitere Artikel

article
46520
Dreieck, Sanduhr, ... ? Welcher Figurtyp bin ich?
Dreieck, Sanduhr, ... ? Welcher Figurtyp bin ich?
Um mit der richtigen Kleidung deine Schokoladenseite zu betonen, solltest du vorab wissen, welcher Figurtyp du bist. 
/gesundheit/artikel/welcher-figurtyp-bin-ich
08.06.2017 16:02
http://www.ch.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/welcher-figurtyp-bin-ich/855664-1-ger-DE/welcher-figurtyp-bin-ich_contentgrid.jpg
Gesundheit